John Emsley

John Emsley (* 1938) ist ein britischer Chemiker und Sachbuchautor.

Emsley studierte Chemie an der Manchester University mit dem Bachelor-Abschluss und der Promotion bei Norman Paddock in Anorganischer Chemie über Phosphazene. Er forschte und lehrte 25 Jahre am King's College London (als Lecturer und zuletzt als Reader) bis in die 1990er Jahre. Später war er Science Writer in Residence am Imperial College und danach in gleicher Funktion an der Universität Cambridge (er gab den Newsletter der Chemiefakultät Chem@Cam heraus). Zusätzlich beriet er rund 11 Jahre die Werbeindustrie in Chemie (BACC, Broadcast Advertising Clearance Centre, heute Clearcast).

Er befasste sich als Chemiker mit nicht-metallischer anorganischer Chemie und starken Wasserstoffbindungen. 1984 erhielt er einen D.Sc. der Universität London.

Emsley veröffentlichte populärwissenschaftliche Chemie-Bücher und hatte sechs Jahre lang eine Kolumne mit dem Titel Molekül des Monats in der Tageszeitung The Independent. Er schrieb auch für andere Zeitungen wie New Scientist (mit einem Artikel über die Geschichte des Phosphors in dieser Zeitschrift begann in den 1970er Jahren seine Karriere als Wissenschaftsjournalist) und Wired. In den 1980er Jahren war er Berater für Chemie beim New Scientist.

2003 erhielt er den GDCh-Preis für Journalisten und Schriftsteller. 2006 erhielt er den ersten Society of Chemical Industry Science Communication Award und 2004 wurde er Ehrenmitglied der Society of Chemical Industry. 2000 erhielt er den Award for Tertiary Education der Royal Society of Chemistry.

Er schrieb auch einen Roman (''Islington Green: A Book of Revelation'', 2012).
Treffer 1 - 2 von 2 für Suche: 'John Emsley'
Suchdauer: 0.43s