Hermann Giesecke

Hermann Giesecke (* 9. August 1932 in Duisburg) ist ein deutscher Erziehungswissenschaftler.

Giesecke studierte Geschichte und Latein in Münster. Er lehrte von 1967 bis zu seiner Emeritierung 1997 als Professor für Pädagogik, Politikdidaktik und Sozialpädagogik an der Pädagogischen Hochschule Göttingen, die 1978 in die Universität Göttingen integriert wurde.

Giesecke kritisiert die gegenwärtigen Entwicklungen der Pädagogik und der Schule als zeitgeisthafte Verirrung und fordert ein Zurück zu den engeren Aufgaben der Schule im Unterricht. Eltern müssen ihre Kinder unterrichtsfähig machen und nicht die Erziehung der Schule übertragen. Giesecke greift damit zurück auf Theorien von Theodor Wilhelm.

Gieseckes essayistisches Werk verdichtet seine Grundhaltung insbesondere in seinen strukturierten Ausführungen zu einer professionalisierten pädagogischen Beziehung, die angesichts deren Analyse möglicher Missbrauchsquellen auch gegenwärtig aktiv rezipiert wird.
Treffer 1 - 20 von 64 für Suche: 'Hermann Giesecke'
Suchdauer: 0.65s