Claudia Maria Pecher

Claudia Maria Pecher (* 1976 in Ichenhausen) ist eine deutsche Literaturwissenschaftlerin, die am Institut für Jugendbuchforschung der Goethe-Universität Frankfurt am Main tätig ist. Sie ist Präsidentin der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur.

Pecher studierte Neuere Deutsche Literatur, Linguistik und katholische Theologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Sie promovierte über ''Das Weltkonzil von Trient in franziskanischer Vermittlung'', war danach einige Jahre Geschäftsführerin der Märchen-Stiftung Walter Kahn und Geschäftsführerin der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur. Nach verschiedenen Lehraufträgen arbeitet sie seit 2011 an der Frankfurter Universität. Neben anderen Projekten beschäftigt sie sich im Besonderen mit Forschungen zu Märchen und zu filmischen Medien im Bereich Kinder und Jugend. Sie hat – zusammen mit dem Politologen Martin Hoppe – die Grimm-Bürgerdozentur initiiert, eine Auszeichnung, die gemeinsam von der Stadt Hanau und der Frankfurter Universität vergeben wird.
Treffer 1 - 7 von 7 für Suche: 'Claudia Maria Pecher'
Suchdauer: 1.1s