Technische Universität Dresden

Technische Universität Dresden (TUD) ist mit rund 32.000 Studenten (von 109.000 in Sachsen) und rund 8.300 Beschäftigten aus 70 Ländern die größte Universität des Freistaates Sachsen. Sie befindet sich mit drei Standorten in Dresden sowie mit mehreren kleineren Nebenstellen im Umland der Stadt. Zusammen mit acht anderen Universitäten für technische Studiengänge gründete sie 2006 die TU9 und ist dort das einzige Mitglied aus den neuen Bundesländern. Mit 124 Studiengängen (Stand Februar 2020) hat sie eines der breitesten Fächerspektren in Deutschland und zählt sich mit diesen zu den Volluniversitäten. Für das Wintersemester 2019/2020 wurden 8.000 Studenten für das Erstsemester immatrikuliert.

Ab der dritten Runde der Exzellenzinitiative wurden an der TU Dresden zwei Exzellenzcluster und ein Graduiertenkolleg gefördert. Außerdem gewann die TU Dresden mit ihrem Zukunftskonzept „Die Synergetische Universität“ in der größten Förderlinie, die für die Gesamtstrukturen der Universitäten vorgesehen ist. Damit zählte sie zu den elf in den Medien so genannten Elite- bzw. Exzellenzuniversitäten. Im Rahmen der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder, deren Förderungsphase im Herbst 2019 begann, war die Universität mit drei geförderten Exzellenzclustern erfolgreich und setzte sich zudem als eine von elf Universitäten in der Förderlinie Exzellenzuniversitäten durch.
Suchdauer: 0.35s