Die Flötnerschen Spielkarten : und andere Curiosa der Musiküberlieferung des 16. Jahrhunderts aus Franken

Weitere Verfasser: [HerausgeberIn]
Verfasserangabe: hrsg. von C. Russell Crosby
Format: Noten
veröffentlicht: Wiesbaden: Breitkopf & Härtel, 1967
Umfang: X, 99 S.; Ill., Noten
Enthält auch: Enth.: Wo gmeiner nutz gefodert wird (König). Baldt schar er ir (Obermann). Noch leit er nit (Untermann). Ach Jungfrau seit nit so wildt (Banner). Jch hab dich lieb (Neun). Gut gsell auf kuntschafft (Acht). Der Teufel hat das Spil erdacht (Sieben). Dein euglein braun (Sechs). Was soll ich thun (Fünf). Ein Jungfrau thet mich bitten (Vier). Dein will ich sein fur all auf erdt (Drei). Du bist allein meins Hertzens Kron (Daus). Sie ist mein Bul (Rumpolt Nr. 12). Paule liebster Stalbruder mein (Trinklied)
Ausgabe: [Partitur]
Gesamtaufnahme:
Schlagworte:
RVK-Notation: LS 80200 Stammesgebiete, Landschaften
LC 87105 Franken
LR 57730 Allgemeine Geistes- und Kulturgeschichte
Kein Bild verfügbar
Gespeichert in:

STANDORT-Informationen erhalten Sie hier: