Griechische, albanische und rumänische Volkslieder

Weitere Verfasser: 1876-1958 [HerausgeberIn]
Verfasserangabe: ausgew., übers. u. mit Benutzung d. besten ausländischen Quellen u. Bearb. hrsg. von Heinrich Möller
Format: Noten
veröffentlicht: Mainz [u.a.] : Schott, [ca. 1950]
Umfang: 67 S.
Enthält auch: Schlummerlied
Der Wanderer
Lebe wohl!
Garufalia
Am St. Theodorsberg
Der Jasmin
Waisenkind
O Meer, du grausam bittres Meer
Awjinula (Totenklage)
Despo
Der Tod
Für dich und für mich
Kënga é Ali Pachës (Ali Pascha)
Pliot mola lülé (Brautlied)
Oda me tavane (Zimmer mit Altan)
Foaje verdé trei alune (Grünes Blatt, drei Haselnüsse)
Foaje verde cimbrisor (Grünes Blättlein, Thymianblättlein)
Unde-aud cucu cântând (Höre ich des Kuckucks Schlag)
Cine trece pe ulita (Wer geht draußen auf der Straße)
Dor de duca (Wandertrieb)
Foaie verde lamaita (Grünes Blättchen der Zitrone)
La bordei cu crucea nalta (Aus Stankutzas Hütte dringen)
Ciobanas dela miori (Der Hirt)
Inghetata-i Dunarea (Deckt die Donau Eis und Schnee)
Cuculet cu pana sura (Der kleine Kuckuck)
Canta puiul cucului (Der junge Kuckuck)
Hai, Saleam, Salcam de vara (Linden grün, ihr blätterreichen)
Din Ploesti pana'n Gheboaia (Über Berg und Waldesgründe)
Doïna Haiducului (Haidukenlied)
Am un leu (Trinklied)
Fetito din acel sat (Kleine Maid vom Dorfe)
Inimiora mea (Mein armes Herz)
Daca nu e si nu e (Klage)
Multe lacrami am versat (Viele Tränen ich vergoß)
Popa dice (Pope sagt, er tränke nie)
Gesamtaufnahme:
Kein Bild verfügbar
Gespeichert in:

STANDORT-Informationen erhalten Sie hier: